Tuesday, 27.01.2015

10. Todestag von Dr. Alexander Sima


Anlässlich des 10. Todestages von Dr. Alexander Sima wurde am Institut für Orientalistik ein zweijährlich zu vergebender Preis für herausragende Forschungen auf dem Gebiet der Semitistik begründet. Alexander Sima absolvierte sein Grundstudium an der Universität Wien, erlangte sein Doktorat an der Universität Marburg und war anschließend mehrere Jahre Universitätsassistent am Seminar für Semistik in Heidelberg. Trotz seines jungen Alters hatte Alexander Sima in der Fachwelt als einen ausgezeichneten Ruf und galt als große Nachwuchshoffnung auf vielen Gebieten der Semitistik. Im September 2004 kam er bei einem Verkehrsunfall im Jemen ums Leben, wo er für den Abschluss seiner Habilitation Feldforschungen über die neusüdarabischen Sprachen betrieb. Der mit 1000 Euro dotierte Preis soll dem Andenken dieses herausragenden österreichischen Wissenschaftlers dienen.