Unser Studienangebot im Überblick

Am Institut für Orientalistik werden gegenwärtig ein BA-Studium, vier MA-Studiengänge sowie ein Doktoratsstudium angeboten. Nähere Informationen finden Sie nachstehend bzw. unter der Rubrik Curricula und Informationen für Erstsemestrige. Für das Doktoratsstudium klicken Sie hier.

Bachelorstudium Orientalistik

Ziel des Bachelor-Studiums Orientalistik an der Universität Wien ist die Vermittlung fundierter Kenntnisse der Sprachen und Kulturen des Nahen und Mittleren Ostens sowie Nordafrikas. Aufbauend auf gemeinsamen Basismodulen, die einen Überblick über Geschichte, Religionen und Kulturen der Region bieten, besteht die Möglichkeit, sich auf eine von drei Fachrichtungen zu spezialisieren. Diese entsprechen den ‚Alternativen Pflichtmodulgruppen‘ „Altorient­alische Philologie und Orientalische Archäologie“ mit einem Schwerpunkt auf den Sprachen Akkadisch und Sumerisch, „Arabistik und Islamwissenschaft“ mit einem Schwerpunkt auf dem Arabischen und seinen Dialekten sowie „Turkologie“ mit einem Schwerpunkt auf Türkisch, Osmanisch-Türkisch und Persisch.

Masterstudien

Aufbauend auf das Bachelorstudium Orientalistik kann je nach gewählter Spezialisierung eines der vier am Institut angebotenen Masterstudien gewählt werden; daran kann jeweils ein Doktoratsstudium angeschlossen werden. Gemeinsames Ziel aller Masterstudiengänge ist es, die Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Beschäftigung mit Themen aus dem gewählten Fachgebiet zu vermitteln.

MA Altorientalische Philologie und Orientalische Archäologie

Das Masterstudium Altorientalische Philologie und Orientalische Archäologie vermittelt, aufbauend auf im BA erworbenen Grundkenntnissen, die Fähigkeit zur eigenständigen wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Kulturen des Alten Orients. Neben einem philologischen und historischen Schwerpunkt, der auf den beiden Keilschriftsprachen Akkadisch und Sumerisch liegt, bietet das Studium die Möglichkeit eines zweiten Focus auf der Orientalischen Archäologie oder auf der Semitistik, insbesondere der Altsüdarabistik. Das Studium ist in seinen Inhalten stark forschungsgeleitet und bietet verschiedentlich Anknüpfungspunkte an die am Institut für Orientalistik betriebenen Forschungsprojekte; es bereitet in dieser Weise auch Studierende, die eine wissenschaftliche Laufbahn anstreben, auf ein späteres Doktoratsstudium im Bereich der Altorientalistik sowie allgemein der Orientalistik, Semitistik und/oder der Altertumswissenschaften vor.

MA Arabische Welt: Sprache und Gesellschaft

Das Masterstudium Arabische Welt: Sprache und Gesellschaft ist ein kulturwissenschaftliches Studium, in dessen Rahmen je nach gewählter Ausrichtung Gesellschaft und Religion der Arabischen Welt oder die Arabische Sprache im Fokus steht. Ein dritter Zweig ermöglicht die Spezialisierung auf die Kulturen und Sprachen des antiken und modernen Südarabien. Ziel des MA-Studiums sind gute Kenntnisse der modernen Entwicklungen in der Arabischen Welt in ihrer Gesamtheit unter besonderer Berücksichtigung verschiedener Formen muslimischer Religiosität sowie die Beherrschung der arabischen Hochsprache bis zu Niveau C1. Der Studienplan bietet zahlreiche Wahlmöglichkeiten und damit individuelle Spezialisierung auf bestimmte Themenbereiche. Ebenso vorgesehen ist ein fakultatives Auslandssemester an einer Bildungseinrichtung im arabischen Raum.

MA Turkologie / Osmanistik

Das Masterstudium Turkologie ist ein philologisches Studium, in dem die Kenntnisse des modernen Türkeitürkischen ausgebaut werden sowie eine weitere Turksprache erlernt wird (z.B. Usbekisch, Kirgisisch, Aserbeidschanisch). Der Schwerpunkt des Masterstudiums Turkologie liegt dezidiert auf dem Gebiet des Osmanisch-Türkischen, sowohl philologisch als auch historisch-kulturwissenschaftlich. Das Hauptaugenmerk gilt dabei der osmanischen Paläographie und dem osmanischen Urkundenwesen sowie der Arbeit mit und der Edition von originalsprachlichen Manuskripten.